Erfahrungsbericht zum Biologie Bachelor Aufnahmetest in Innsbruck

Für all jene, die vor haben sich dem Aufnahmetest Biologie Bachelor in Innsbruck zu stellen, haben wir hier einen Erfahrungsbericht zum Bio Testverfahren von einer Biologie Studentin, die 2015 beim Test teilgenommen und einen Studienplatz bekommen hat. Das Ziel unserer Sammlung an Erfahrungsberichten soll sein, dass ihr einen besseren Einblick bekommt, was euch beim Aufnahmetest erwartet. Und ihr entsprechend entspannter und ruhiger in den Test starten könnt.

Viel Spaß – und vielen Dank an unsere Biologie-Studentin, die uns alle an ihrem Wissen zum Test teilhaben lässt.

###

Beim Test damals gab es nicht besonders viele BewerberInnen. Entsprechend ist der Test auch nicht unglaublich schwierig. Bei uns damals war der Test eher der Form halber. Dank ausreichend viel Zeit beim Test selbst, herrschte eine eher entspannte Atmosphäre. Die letzten 30 Minuten waren eigentlich alle fertig, also insgesamt recht gemütlich.

Der Test selbst hat sich aus den beiden Testteilen zusammengesetzt:
Wissensteil: Also Grundlagen Zellbiologie, Neuobiioliogie usw.
Matrizentest: Einem System folgend muss ein leerstehendes Feld mit einem Symbol ausgefüllt werden. Deine Aufgabe ist es, das System zu erkennen.

Für den Test selbst hat das Wissen aus dem Abitur/Matura (ich war im Biologie Leistungskurs, also 4 Stunden Bio die Woche) gereicht. Mit diesem Grundlagenwissen bin ich eigentlich gut klar gekommen. Wenn man die ganzen Grundlagen allerdings nicht in der Schule gehabt hat, dann sollet man sich gut darauf vorbereiten. Also ein guter Überblick über die Thematik ist schon wichtig. Und das von der Uni für den Test vorausgesetzte Abiturwissen ist notwendig.

Am Testtag selbst aber vor dem Test, sollte man sich auf längere Vorlaufzeiten einstellen. Erst muss man länger anstehen, dann musste die Anmeldebestätigung vorgezeigt werden, wir mussten alle Sachen abgeben (also alles außer Stifte, Essen und Trinken), haben ein Bändchen an die Hand bekommen, eine Reihe an Aufklebern (die auf die Testbögen kommen), einen Platz zugewiesen bekommen und mussten dann noch etwas warten bis es tatsächlich losgeht. Wenn man das nicht erwartet, macht man sich evtl. unnötig verrückt. Stell dich also auf längeres warten ein und bleib ganz locker.

Ich bin soweit gut im Test klargekommen, auch ohne großartige Vorbereitung. Aber es haben wie gesagt auch nur wenige TeilnehmerInnen mitgeschrieben beim Test. Wie schwer der Test wirklich ist, ist letztlich also abhängig von der Anzahl der BewerberInnen. Wenn sehr viele, dann wird es natürlich schwieriger und es ist deutlich mehr Vorbereitung notwendig. Aber wenn man nicht allzu viel mehr TeilnehmerInnen als verfügbare Plätze, dann sind die Chancen auf einen Platz ziemlich hoch.

###

So, das war ein kleiner Einblick in den Test von einer Teilnehmerin.

Unsere Empfehlung für dich: Mach dich mit den Lerninhalten für den Aufnahmetest Biologie vertraut (Campbell Biologie, Gymnasiale Oberstufe. Pearson (2010)). Denn  dann bist du

  1. schon gut auf den Test vorbereitet und
  2. weißt du, was im Studium auf dich zukommt.

Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete – auch schon fürs Studium.

Interessiert am Biologie Studium? Dann findest du hier alle Infos zum Bio Bachelor. Und in der folgenden Tabelle alle Links zu den relevanten Themen.

Biologie Bachelor Studium - alle wichtigen Infos zum Aufnahmeverfahren
InformationKein Biologie Aufnahmetest 2019
InformationAllgemeine Informationen zum Biologie Aufnahmetest
VorbereitungSiehe Stufe 2
Stufe 1Anmeldung und Self Assessment für den Bio Bachelor
Stufe 2Aufnahmetest mit 2 Testteilen für den Biologie Bachelor
TestteilMatrizen Test
TestteilWissensteil im Biologie Aufnahmetest
Der Testmaster

Der Testmaster

Der Testmaster ist ein leidenschaftlicher Verfechter von Aufnahmeverfahren (im Vergleich zum Numerus Clausus). Natürlich fände er freie Hochschulzugänge besser. Da diese aber in den nächsten Jahren nicht geschehen werden, wird der Testmaster auch weiterhin über Aufnahmeverfahren, Tests und Co berichten und Tipps und Tricks für die Vorbereitung auf die Tests vermitteln.