Aufnahmetest Master Psychologie

Die Uni Innsbruck bietet seit einigen Jahren den Masterstudiengang Psychologie an. Auch dieses Studium ist über ein Aufnahmeverfahren zugangsbeschränkt. Der Aufnahmetest findet einmal Jährlich in Innsbruck statt und bietet 30 externen Bachelor AbsolventInnen die Möglichkeit einen Platz für das Psychologie Master Studium in Innsbruck zu bekommen.

Der Test findet alljährlich Ende August / Anfang September statt und die Testzeit beträgt maximal 2 Stunden (120 Minuten). Beim Aufnahmetest selbst werden schriftliche Fragen zu Fachwissen und methodischen Basisfertigkeiten abgefragt, die dem Niveau von BachelorabsolventInnen entsprechen. Die Lerninhalte / der Prüfungsstoff setzt sich aus den folgenden Büchern/Inhalten zusammen (Stand für das Aufnahmeverfahren 2017):

 

Allgemeine Psychologie:
Schermer, F.J. (2002). Lernen und Gedächtnis. Stuttgart: Kohlhammer. (Kap. 6/7, S. 116-166) [oder die ergänzte 5. Auflage von 2013]. (5 entlehnbare Exemplare Auflage 2014 und weitere ältere Auflagen verfügbar an der Universitäts und Landesbibliothek Tirol in der Printversion)

  • Kapitel 6/7 (S. 116-166)

 

Persönlichkeitspsychologie/ Diagnostik:

Asendorpf, J. B., & Neyer, F. J. (2012). Psychologie der Persönlichkeit, 5., vollständig überarbeitete Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer. (verfügbar als E-Book an der ULBT + ältere Auflagen in der Printversion)

  • Kapitel 4

Rentzsch, K. & Schütz, A. (2009). Psychologische Diagnostik. 1. Aufl. Grundlagen und Anwendungsperspektiven. Stuttgart: Kohlhammer. (3 entlehnbare Exemplare verfügbar an der ULBT in der Printversion)

  • Kapitel 4 und 5

 

Angewandte Psychologie:

Hacker, W. & Sachse, P. (2014). Allgemeine Arbeitspsychologie (3. Aufl.) Göttingen: Hogrefe. (verfügbar als E-Book an der ULBT + ältere Auflagen in der Printversion)

  • Kapitel 2: S. 31-50
  • Kapitel 7: S. 119-121 und S. 127-135
  • Kapitel 8: S. 142-150 und S. 158-164
  • Kapitel 9: S. 165-170
  • Kapitel 10: S. 174-179

Schuler, H. & Moser, K. (2014). Lehrbuch Organisationspsychologie (5. Aufl.). Bern: Huber. (verfügbar als E-Book an der ULBT + ältere Auflagen in der Printversion)

  • Kapitel 8: S. 315-368 [Wegge, J. & von Rosenstiel, L.]
  • Kapitel 13: S. 559-604 [Semmer, N. & Meier, L.]

Ulich, E. (2011). Arbeitspsychologie (7. Aufl.). Zürich: vdf / Stuttgart: Schäffer-Poeschel. (5 entlehnbare Exemplare Auflage 2011  +  weitere ältere Auflagen verfügbar an der ULBT in der Printversion)

  • Kapitel 7: S. 471-513

 

Biologische Psychologie:

Gazzaniga, Michael S., Ivry, R.B. & Mangun, G.R. (2014). Cognitive Neuroscience: The Biology of the Mind. New York: W.W. Norton & Co. (4th ed., international student ed.). (4 entlehnbare Exemplare Auflage 2014 + weitere ältere Auflagen verfügbar an der ULBT in der Printversion)

  • Chapter 5 (pp. 162-217)

Entwicklungspsychologie:

Lohaus, A., Vierhaus, M. (2013). Entwicklungspsychologie des Kindes- und Jugendalters, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer. (verfügbar als E-Book an der ULBT + ältere Auflagen in der Prinversion)

  • Kapitel 1,
  • Kapitel 2 (S. 2-40).

 

Klinische Psychologie:

Böker, H. (Hrsg.).(2006). Psychoanalyse und Psychiatrie: Geschichte, Krankheitsmodelle und Therapiepraxis. Heidelberg: Springer Medizin Verlag. (1 Exemplar verfügbar an der ULBT in der Printversion)

Bänninger-Huber, E. (2006). Die Bedeutung der Affekte in der Psychotherapie. In H. Böker (Ed.), Psychoanalyse und Psychiatrie. Geschichte, Krankheitsmodelle und Therapiepraxis (S.301-314). Heidelberg: Springer Medizin Verlag. (1 Exemplar verfügbar an der ULBT in der Prinversion)

Buchheim, A., Brisch, H.H. & Kächele, H. (1998). Einführung in die Bindungstheorie und ihre Bedeutung für die Psychotherapie. PPmP Psychther. Psychosom. med. Psychol. , 8, 128-138.
Den Artikel finden Sie hier.

Eckhardt-Henn, A., Heuft, G., Hochapfel, G. & Hoffmann, S.O. (Hrsg.). (2004). Neurotische Störungen und Psychosomatische Medizin. Mit einer Einführung in Psychodiagnostik und Psychotherapie [7. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage.]. Schattauer Verlag, Stuttgart. (1 Exemplar + 1 Exemplar neuerer Auflage verfügbar an der ULBT in der Printversion) Daraus folgende Kapitel

  • Allgemeine Neurosenlehre (S. 6-78)
  • Spezielle Neurosenlehre: Die neurotischen Störungen:
    2.1. Neurotische Störungen mit ausgeprägter Angstentwicklung (S. 79-128)

 

Sozialpsychologie:

Aronson, E., Wilson, T & Akert, R.M. (2014). Sozialpsychologie. München: Pearson. (verfügbar an der ULBT in der Printversion, jedoch nur Auflagen bis 2011   (Link funktioniert an zulässigen Computern der ULB Innsbruck) https://www.pearson-studium.de/drm/reader/nu/code/ubisp )

Daraus:

  • Kapitel 3;
  • Kapitel 4;
  • Kapitel: 11.

 

Methoden der Psychologie/ Statistik:

Bortz, J.(2005). Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler (6. Auflage). Springer Verlag. (verfügbar als E-Book, Auflage 2010, an der ULBT + ältere Auflagen in der Printversion)

Daraus die Seiten:

  • 136 – 153;
  • 247 – 360;
  • 443 – 464;
  • 511 – 556.

Alle Angaben ohne Gewähr. Quelle der Prüfungsliteratur: https://www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/aufnahmeverfahren-psychologie/ma-psychologie/copy_of_pruefungsstoff.html.de

 

Beim Aufnahmetest am 31.8.2016 nahmen 53 Personen teil. Alle TeilnehmerInnen wurden am 14. September über die Testergebnisse informiert. Mit entsprechender Vorbereitung ist es (bei gleich bleibenden Anmeldungsraten) also durchaus realistisch einen Master Platz in Innsbruck zu erringen. In jedem Fall sollte man sich aber mit den oben aufgeführten Themen vertraut machen um bestmöglich vorbereitet zu sein. Der Großteil oder sogar alle der aufgeführten Bücher/Texte können in der Bib in Innsbruck ausgeliehen werden. Und für die, die von etwas weiter anreisen müssten: Die meisten Sachen dürfte es auch in allen anderen gut sortierten Uni Bibliotheken geben.

 

Freier Zugang zum Master für Innsbrucker Bachelor AbsolventInnen

Wer in Innsbruck den Psychologie Bachelor abgeschlossen hat, erhält automatisch Zugang zum Masterstudiengang. Das war zumindest bisher immer so. Theoretisch könnte es hier auch langfristig eine Begrenzung geben. Bisher ist das aber noch nicht passiert. Und diesbezüglich sind auch keine Informationen für die Zukunft bekannt.

 

Weitere Informationen zum Master Aufnahmeverfahren:

Informationen zum Master Aufnahmeverfahren auf der Uni Innsbruck Seite

Informationen zum Curriculum: https://www.uibk.ac.at/studium/angebot/ma-psychologie/

Die Verordnung zum Aufnahmeverfahren findest du hier

Literatur zum Aufnahmeverfahren für den Psychologie Master 2017

Rückblick auf das Psychologie Master Aufnahmeverfahren 2016 in Innsbruck

Der Testmaster

Der Testmaster

Der Testmaster ist ein leidenschaftlicher Verfechter von Aufnahmeverfahren (im Vergleich zum Numerus Clausus). Natürlich fände er freie Hochschulzugänge besser. Da diese aber in den nächsten Jahren nicht geschehen werden, wird der Testmaster auch weiterhin über Aufnahmeverfahren, Tests und Co berichten und Tipps und Tricks für die Vorbereitung auf die Tests vermitteln.

Ein Gedanke zu „Aufnahmetest Master Psychologie

Kommentare sind geschlossen.